Die vegane Wahl

Seit dem 11. März 2013 hat die Europäische Union alle Tierversuche in der Kosmetik verboten: Es ist nicht nur verboten, Kosmetik und ihre Zutaten an Tieren auf europäischem Boden zu testen, sondern auch kosmetische Inhaltsstoffe, die in außereuropäischen Ländern getestet wurden, zu importieren.

BeOnMe hat sich jedoch entschlossen, den Ansatz “cruelty free” weltweit zu verfolgen, nicht nur für den europäischen Markt, indem wir nicht in Länder, in denen Tierkosmetik-Produkttests obligatorisch sind, exportieren.

In Bezug auf die Entscheidung nur vegane Kosmetik zu entwickeln, ist unsere Entscheidung eine ethische Wahl, die ihren Ursprung in der radikalen Kritik der Tierausbeutung hat, deren Ausbreitung inzwischen inakzeptable Niveaus erreicht hat.

Bei der Entwicklung unserer Formulierungen wählen wir die Rohstoffe streng aus, um tierische Rohstoffe oder Rohstoffe tierischen Ursprungs zu vermeiden, sowie solche, die durch tierische Ausbeutung produziert werden.

Konsequent haben wir auch beschlossen, moderne "in vitro" -Methoden für Tests bezüglich der Haut- und Augenreizungen anstelle von Techniken, die auf der Verwendung von befruchteten Eiern (siehe Het-Cam Test) basieren, die wirtschaftlicher sind, anzuwenden.

Alle unsere Linien werden ausschließlich und ohne Kompromisse aus veganer Kosmetik hergestellt.